Smartphone gebraucht kaufen – Worauf achten? Tipps!


Wer bei google „Smartphone gebraucht kaufen“ eingibt findet zahlreiche Angebote und hat die Möglichkeit sich den besten Preis selbst heraus zu suchen.

-Werbung-

Worauf muss man achten, wenn man ein Smartphone gebraucht kauft?

Vorab sollte man von vornherein 2 Kaufplätze unterscheiden, da diese einem jeweils andere Möglichkeiten bieten, um die Wahrscheinlichkeit eines Fehlkaufs bestmöglich auszuschließen.

Man kauft das Handy direkt aus der Hand
Will man sich ein gebrauchtes Smartphone direkt in einem An & Verkauf an der Straßenecke oder auf einem Flomarkt kaufen, hat man Zugriff auf das Gerät und kann es ganz in Ruhe nach Macken oder Fehlern absuchen, wenn man weiß, worauf man dabei achten muss. Findet man einen Fehler kann man dan vor Ort den Preis drücken.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die „guten Smartphones“ meist mit warmer Hand in der eigenen Familie weitergegeben werden und sagen wir mal „die anderen Handys“ dann eher den Weg in den An & Verkauf an der Ecke finden. Da muss jeder selbst seine Entscheidung treffen.

Persönlich würde ich ein Handy aus den eigenen Reihen immer einem „fremden Handy“ vorziehen, weil man im Freundes und Bekanntenkreis mehr miteinander spricht und die Vertrauensbasis einfach eine andere ist.

Man kauft das Handy gebraucht online
Will man sich das Smartphone online kaufen gibt es beispielsweise die Ebay-Kleinanzeigen, wobei dort auch sehr viel … angeboten wird. Ich habe neben zahlreichen Geschichten, die mir erzählt wurden auch schon selbst die Erfahrung machen dürfen, dass ich Geld überwiesen habe und dann kam das Handy nicht an, es war ein anderes als bestellt oder es war kaputt. Bei Privatkäufen über Ebay / Kleinanzeigen ist das immer so eine Sache für sich.

Ich meide diese Plätze für den Handykauf mittlerweile, da die Erfahrungen einfach nicht das gelbe vom Ei waren. Anders ist es jedoch bei gewerblichen Wiederverkäufern, die sich darauf spezialisiert haben gebrauchte Geräte einzukaufen, zu prüfen und diese danach weiter zu verkaufen.

Wichtig ist hierbei der Preis als Faktor, da man sich bei möglichen Fehlern zuverlässig an den Support des Anbieters wenden kann und auch rechtlich eine weitreichendere Handhabe durch den Käuferschutz hat.

Welche Unsicherheiten will man als Käufer geklärt haben?

Meist stellt man sich als Käufer eines gebrauchten Gerätes folgende Fragen:

Wie kann ich das gebrauchte Smartphone selbst auf mögliche Fehler untersuchen?

  • Funktionieren die Hardware-Tasten?
  • Zuerst einmal Testen, ob die Tasten (An/Aus, Laut/Leise, Home) funktionieren.
  • Funktioniert der USB-Anschluss? – Wie voll ist der Akku?
  • Funzt das WLAN? – Anschalten und sehen ob HOTSPOTS vorgeschlagen werden!
  • Hat es einen SIM-LOCK? – Sim Karte reinstecken und Testanruf machen!
  • Stimmt die IMEI mit der auf der Verpackung & Rechnung überein? (Zum Anzeigen der IMEI einfach *#06# auf dem Ziffernblock des Smartphones angeben!)

Top-Tipp:

Bei Android Handys wie denen aus der Samsung Galaxy-Reihe gib es eine im Betriebssystem vorinstallierte Test-App. Mit dieser App kann man die Funktionstüchtigkeit der Sensoren prüfen.

Dafür gebt Ihr *#0*# ein auf dem Ziffernblock des Smartphones ein und es öffnet sich das folgende Fenster mit einigen Buttons.

smartphone-test

Die Buttons stehen dabei für:

[Reciever] = Hörmuschel Piepton.
[Vibration] = Vibrationsmotor vibriert.
[megacam] = Fotoapp über Hauptkamera wird gestartet.
[Sensor] = Je nach dem welches Smartphone & welche Firmware genutzt wird zeigen sich folgende Funktionen.

smartphone-sensor-test

Um den Näherungssensor (Schaltet das Display beim Telefonieren schwarz, damit ungewollte Tastendrücke vermieden werden!) zu testen einfach die Hand direkt in die Nähe der vorderen Kamera bewegen. Wenn der Sensor funktioniert sieht das Display folgendermaßen aus.

smartphone-sensor-test2

Mit dem Klick auf [IMAGE-TEST] wird ein Chihuahua-Bild angezeigt und der Kipp-Sensor (Bildschirm drehen) getestet.

smartphone-kippsensor-test

[Touch] = Fahrt mit dem Finger über alle weissen Felder. (Bei PASS ist alles OK!)

smartphone-touch-test

[Speaker] = Der Lautsprecher spielt Klingelton ab.
[Sub Key] = Untere Tasten auf dem Touchdisplay neben der Hometaste. Bei Funktion Farbwechsel.
[Front cam] = Fotoapp über vordere Kamera wird gestartet.

Hat man diese Tests erfolgreich ausgeführt, hat man schon mal ein besseres Bauchgefühl. Kommen wir also zur nächsten Frage.

Wo kann ich das Smartphone extern prüfen lassen?
Mittlerweile gibt es in so gut wie jeder großen Stadt einen Handydoctor, der sich auf die Reparatur von Smartphones spezialisiert hat. Einige dieser Läden bieten ab 39€ eine sogenannte Diagnose an. Dabei wird das Smartphone auf Herz und Nieren getestet.

Sollten Fehler gefunden werden, kann man diese in vielen Fällen, auf Wunsch auch gleich vor Ort reparieren lassen. Große Onlinehändler wie beispielsweise Re-Buy prüfen jedes zu verkaufende Smartphone selbst, bevor sie es zum Weiterverkauf anbieten. Das ist ebenfalls gut zu wissen.

An wen kann ich mich wenden, wenn nach dem Kauf ein Fehler auftritt?
Bei Privatverkäufen hat man im Fall der Fälle eher schlechte Karten, da die meisten Verkäufer mit dem Satz: „Keine Garantie oder Gewährleistung!“ die Ansprüche auf Reparatur ausschließen.

Anders ist es jedoch bei Händlern, den dort zählt das „Gewährleistungsrecht“. Dabei kann der Käufer wählen ob er das defekte Gerät reparieren lassen oder ein Ersatzgerät möchte. Wenn das Handy dann immer noch nicht funktioniert, kann man auch sein Geld zurück verlangen.

Bei weiteren Fragen gibt es ja noch unsere SmartphoneHilfe Gruppe.


Teilen
Teilen
Tweet
Die berühmten letzten Worte:
Als letzter Tipp bleibt nur noch zu sagen, dass es immer Sinn macht, solch ein Spezialset* im Haus zu haben. Denn wer will schon wegen jeder Kleinigkeit in einen Laden fahren?


- Werbung -

Weitere Artikel brandheiss: