iPhone / Smartphone ins Wasser gefallen was tun beim Wasserschaden?


Ist das iPhone / Smartphone ins Wasser / Klo gefallen und
naß geworden nennen wir das Wasserschaden oder Feuchtigkeitsschaden.


-Werbung-

In diesem Fall ist schnelles Handeln das A und O.

Folgende erste Hilfemaßnahmen können von Euch
direkt selbst eingeleitet werden:

  • Schritt 1: Schalte das Smartphone aus und entnehme (wenn möglich) den Akku!
  • Schritt 2: Fahre direkt in eine Reparaturwerkstatt.
  • Schritt 3: Trockne das Smartphone mit einem Tuch ab.
  • Schritt 4: Lege es an einen warmen Ort. (Microwelle und starke Sonneneinstrahlung vermeiden!)
  • Schritt 5: Fülle eine Brotbox oder Tüte mit Reis
    oder Salz und lege das Smartphone über Nacht hinein.
    (Salz und Reis entziehen Feuchtigkeit!)
  • Schritt 6: Abwarten und Stoßgebet sprechen!

Vor kurzem hörte ich von einem Schlaubi-Schlumpf, dass er empfiehlt das nasse
Smartphone am USB-Kabel anzuschliessen, da es dabei ja von innen warm
wird und dadurch schneller trocknet…AUF KEINEN FALL!!!
Ignoriert solche Knallbirnen!

Was passiert in der Reparaturwerkstatt?

Eine gute Werkstatt öffnet beim iPhone zum Beispiel erstmal
direkt das Gerät, schaut mit Euch zusammen hinein
und lößt schonmal den Akku.

In den meisten Smartphones sind wie auf dem Artikelbild markiert,
sogenannte Feuchtigkeitsindikatoren eingeklebt.

Diese verfärben oder verwischen wenn sie mit Feuchtigkeit in
Berührung kommen.

Einige Firmen bieten eine Wasserschaden-Reinigung an.

Dabei wird das Gerät zerlegt und die betroffenen Teile
werden in einem solchen Ultraschall-Reinigungsgerät*
gefüllt mit Isopropanol-Cleaner*
vom Wasser befreit.

Das Isopropanol verdrängt das Wasser und verdunstet im Anschluß,
sodass das Smartphone wieder trocken ist!

Kurzgeschlossene, durchgebrannte Microchips werden dadurch
jedoch nicht repariert.

In einigen Fällen können defekte Bauteile ausgetauscht werden,
wobei es selbst danach nicht gewährleistet ist, dass das Gerät
nachhaltig und vollständig Funktioniert.

Es kann jederzeit ganz den Geist aufgeben!

Wir empfehlen deshalb:

Solltet Ihr nach dem Trocknen noch per USB-Kabel auf das
Gerät zugreifen können und an die Daten kommen,
dann sofort wie hier beschrieben die Daten auf
dem PC sichern
und schonmal nach einem neuen
Smartphone ausschau halten.

Wir wünschen Euch viel Erfolg!


Teilen
Teilen
Tweet
Die berühmten letzten Worte:
Als letzter Tipp bleibt nur noch zu sagen, dass es immer Sinn macht, solch ein Spezialset* im Haus zu haben. Denn wer will schon wegen jeder Kleinigkeit in einen Laden fahren?


- Werbung -

Weitere Artikel brandheiss: